Praxisbaustein Themen

Diskriminierungskritisches Arbeiten

In der Praxis von Beratung und Training spiegeln sich gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Der Blick auf Menschen, ihre Rollen und ihr Platz in der Gesellschaft ist in Bewegung. Damit verbunden sind sich wandelnde (Wert-) Einstellungen. Dies spiegelt sich auch in Gruppen und Teams verbunden mit Verunsicherung, Spannungen bis hin zu Konflikten.

Es gilt, diese Dynamiken zu (er-) kennen, und die Wirkung auf sich selbst zu verstehen und eine Haltung zu entwickeln. Die Kenntnis und Selbstklärung verbunden mit dem Verstehen für unterschiedliche Perspektiven ermöglicht es, Reflexionsräume zu öffnen und zu halten.

Es erleichtert den Teilnehmenden, eigene Erfahrungen/Wahrnehmungen anzusprechen, in Austausch zu bleiben und sich bewusst zu positionieren

Die TOPS-Praxisbausteine führen in unregelmäßigen Abständen auch in Methoden ein, die die eigene Praxis in Beratung und Training anreichern. Sie sind ein Angebot, sich persönlich und professionell zu reflektieren und Herangehensweisen auszuprobieren.

Praxisbaustein Diskriminierungskritisches Arbeiten

Rassismus, Armut, Sexismus - diskriminierungskritisches Arbeiten in Beratung und Training. Eine Fachveranstaltung in 3 Etappen.

Themenwerkstatt 1: Rassismus-kritisches Arbeiten in Beratung und Training

Themenwerkstatt 2: Armut/ Klassismus

Themenwerkstatt 3: Sexismus – Homo/ Trans-/Miseoismus

Themenwerkstatt 1: Rassismus-kritisches Arbeiten in Beratung und Training

Wir freuen uns, Sie zu unserem ersten Fachtag und Workshop zu diskriminierungskritischem Arbeiten im Tätigkeitsfeld der Beratung, Supervision, Coaching und Trainings einzuladen. In diesen Veranstaltungen möchten wir gemeinsam das Thema aus verschiedenen Perspektiven betrachten und Ihnen die Möglichkeit bieten, sich selbst darin zu verorten, auszutauschen und Ihre Praxis zu reflektieren.

Warum bieten wir einen Fachtag zum Thema Rassismus an?

Die Auseinandersetzung mit Rassismus ermöglicht ein gesellschaftliches Miteinander, in dem die unterschiedlichen und trennenden Erfahrungen in Sprache gemacht werden. Dadurch können wir gemeinsam und mit der entsprechenden Sensibilität für unterschiedliche Lebensrealitäten in Kontakt gehen.

Das ist entscheidend in der Verantwortung als Berater:in, Supervisor:in, Coach oder Trainer:in.

  • Als wer gestalte und halte ich einen Raum, welche Erfahrungen nehme ich wahr und auf welcher Schablone ordne ich diese ein, was kann ich besprechbar machen?
  • Was bedeutet es, in einem Raum zu arbeiten, in dem sowohl Menschen, die Rassismus erleben als auch Menschen, die mit Blick auf Rassismus privilegiert sind, sich begegnen?
  • Wie wirkt sich Rassismus in den jeweiligen Wahrnehmungen, Interaktionen und der Kommunikation aus und was bedeutet das für Ihre Interventionen?

Der Fachtag bietet Ihnen einen ersten Einblick in das Thema und die Möglichkeit, von den Erfahrungen Ihrer Kolleg:innen zu lernen.

Impulsvorträge: Freitagnachmittag

Die Veranstaltung findet in einem ersten Teil hybrid statt, sodass Sie sowohl vor Ort als auch online teilnehmen können.

Wir freuen uns, dass wir Dr. Mary Opio-Göres und Mariana Lo Sasso für Impulsvorträge gewinnen konnten, die uns einen Einblick in ihre Beratungstätigkeit geben und wie Rassismus darin wirksam ist.

Dadurch werden sie eine Basis für die gemeinsame Weiterarbeit schaffen und einen systematischen Überblick zu Rassismus geben.

Dazwischen werden Möglichkeiten zum Austausch geboten, sowohl für die Teilnehmenden vor Ort als auch für die remote zugeschalteten Gäste.

Workshop: Samstag

Der ganztägige Workshop am Samstag bietet sowohl selbstreflektive als auch praxisorientierte Beschäftigung mit dem Thema. Am Vormittag wird es einen auf die eigene Person und ihre Erfahrungen bezogenen Austausch geben. Die Auseinandersetzung mit Rassismus bietet Chancen und Herausforderungen, auf die wir eingehen wollen, um die professionelle Praxis bewusst zu gestalten. Durch diesen Teil führen uns Conny Schneider und Sonne Imce, beide sind erfahrene Trainer:innen zu rassismuskritischem Arbeiten und Handeln. Die kritische Selbstreflexion und ein erster Blick auf die eigene Sozialisation sind hilfreich, um ein besseres Verständnis für die gesellschaftliche Wirkung von Rassismus zu entwickeln. Dadurch kann ich mir der Aspekte bewusstwerden, die nicht gesehen oder thematisiert werden.

Am Nachmittag werden die eigenen Praxen in Beratung und Training zum Thema: Welche -Haltung und Umgangsweisen sind für mich geeignet, um in meiner Tätigkeit bewusst(-er) zu agieren und Räume aufzumachen, die sich konstruktiv auf die gemeinsame Arbeit von Teams und Organisationen auswirken.  

Die Veranstaltung am Samstag findet ausschließlich vor Ort statt.

Wir freuen uns darauf, Sie zu diesem wichtigen Fachtag begrüßen zu dürfen, und sind überzeugt, dass Sie wertvolle Einblicke für sich persönlich und für Ihre Arbeit gewinnen werden.

Mehr Infos zu Praxisbaustein Themen

Zertifizierung

TOPS München-Berlin e.V. stellt ein Teilnahme-Zertifikat aus.

Teilnahmevoraussetzungen

Dieser Praxisbaustein richtet sich an alle Berater:innen und Trainer:innen.

TOPS Praxisbaustein Themen 2025 Armut/ Klassismus

Das Programm wird gerade erstellt.

TOPS Praxisbaustein Themen 2026 – Sexismus

Das Programm wird gerade erstellt.

Daten und Anmeldung

Themenwerkstatt 1: Impulsvorträge

Dr. Mary Opio-Göres und Mariana Lo Sasso geben einen Einblick in ihre Beratungstätigkeit und wie Rassismus darin wirksam ist. Teilnahme remote möglich.


VERANSTALTUNGSDATEN

BEGINN
13.12.2024 - 16:00 Uhr
ENDE
13.12.2024 - 19:00 Uhr
ORT
EineWeltHaus
Schwanthalerstr. 80, 80336 München
KOSTEN
Kursgebühr 45,00 € / Selbstzahler 45,00 €
Bei Anmeldung bis 13.09.2024: € 10,00 Ermäßigung.

Anmeldung

Themenwerkstatt 1: Impulsvorträge + Workshop

Unser erster Fachtag und Workshop zu diskriminierungskritischem Arbeiten im Tätigkeitsfeld der Beratung, Supervision, Coaching und Trainings


VERANSTALTUNGSDATEN

BEGINN
13.12.2024 - 16:00 Uhr
ENDE
14.12.2024 - 16:00 Uhr
ORT
EineWeltHaus
Schwanthalerstr. 80, 80336 München
KOSTEN
Kursgebühr 145,00 € / Selbstzahler 145,00 €
Bei Anmeldung bis 13.09.2024: € 20,00 Ermäßigung.

Anmeldung